Bonpflicht ist ein Zeichen fehlender Technologieoffenheit

Schaut man sich in ehemaligen Entwicklungsländern um, wie etwa Südafrika, dann stellt man fest, dass es dort kaum noch Bargeld an den Theken der Geschäfte gibt.

Stattdessen sieht man fast überall einen Aufsteller von Anbietern wie „Scansnap“ – mit einem QR Code: Die Kunden geben den Betrag in ihrem Smartphone ein, scannen den Code auf der Theke und zeigen dem Personal das Display, auf dem die Zahlung bestätigt wird. Der elektronische Bezahlvorgang wird automatisch verbucht und ist für das Finanzamt kontrollierbar. Papierlos, schnell und sicher.

Auch NFC (Near Field Communication, also die Datenübertragung vom Handy zu einem Lesegerät im geschäft) ermöglicht ein Bezahlen per Smartphone, etwa via Apple Pay, Kredit- oder Bankkarten. Und letztlich würde eine zertifizierte und manipulationssichere Kassenlösung, die auf einem Display den erfolgreichen Bezahlvorgang -auch bei Barzahlung- anzeigt, ebenfalls die korrekte Verbuchung der Einnahme sicherstellen.

Doch was macht Deutschland? Wir drucken auf Papier – und das unabhängig davon, wie bezahlt wird. Der Zwangspapierverbrauch gleicht einem Rückschritt ins vorherige Jahrtausend. Er spiegelt die Unfähigkeit unserer Regierung wider, Technologie und Fortschritt vor dem Durchsetzen altmodischer und in diesem Fall umweltschädlicher Lösungen den Weg zu bereiten.

Zudem werden Bürgerinnen und Bürger dadurch zu Spitzeln des Finanzamtes: Das durch Papier „sichtbare“ Verbuchen der Einnahme trägt nämlich nur dadurch zur Verhinderung von Steuerhinterziehung bei, dass der Ladenbetreiber fürchten muss, dass er von einem Kunden wegen Steuerhinterziehung angeschwärzt wird, weil kein Bon gedruckt wurde.

Insgesamt wirft dieses Gesetz also in keiner Hinsicht ein gutes Licht auf Deutschland, im Gegenteil: Wir entwickeln uns zurück, geschweige denn, dass wir mit dem Fortschritt in anderen Ländern mithalten könnten.

Als FDP treten wir für einen Rechtsstaat ein: Jeder, der Geld verdient, soll auch Steuern bezahlen. Es ist keine Frage, dass die vollständige und korrekte Verbuchung von Einnahmen sichergestellt werden muss. Steuerhinterziehung kann und darf nicht toleriert werden.

Wir stehen aber auch für Digitalisierung und Fortschritt. Deshalb wollen wir, dass technische Lösungen geprüft werden, die den gleichen Zweck ohne die Verschwendung von Rohstoffen durch das Drucken von Bons erfüllen.

Menü schließen