Unser Schulsystem braucht mehr als personenbezogene Diskussionen

Herr Linnemann hat mit seinen Äußerungen zur Einschulung von Grundschülern mit mangelnden Deutschkenntnissen eine längst fällige Diskussion entfacht.

Zum einen hören wir seine Bedenken, dass Schüler mit mangelnden Deutschkenntnissen nicht dem Unterricht folgen können. Dementgegen stehen Äußerungen, dass Grundschüler gerade in den sozialen Umfeld der Schulklassen sich schnell Deutschkenntnisse aneignen und nicht ausgegrenzt werden sollen. 

Beide Argumente haben unsere Ansicht nach ihre Berechtigung. Es wird aber in der laufenden Diskussion nicht versucht, wie man beide Argumente in eine Lösung einbinden kann. Vielmehr werden auf der Grundlage des tradierten Schulsystems gegenseitig Vorwürfe ausgetauscht.

Wir sind der Meinung, dass Politiker sich besser um die Weiterentwicklung unseres veralteten Schulsystems bemühen sollten. Wir haben schon mehrfach darauf hingewiesen, dass in einem multinationalen Umfeld den neuen digitalen Schulmedien eine wichtige Rolle zukommt. Nun können sich Erstklässler nicht vor einen mehrsprachigen Computer setzen, sie müssen ja erst noch das Lesen lernen. Aber es gibt mittlerweile äußerst leistungsstarke automatisierte Übersetzungssoftware, die akustisch vermittelt werden kann. Wir glauben, dass der gezielte Einsatz solcher digitalen Werkzeuge dazu verhelfen kann, dass alle Grundschüler von Beginn an dem Unterricht folgen können und sukzessive immer weniger auf die digitale Unterstützung angewiesen sein werden, wenn ihre Deutschkenntnisse durch die Lerninhalte und die Einbettung in den Klassenverbund sich schnell zunehmend verbessern.

Für höhere Klassenstufen bieten sich dann digitale Lernprogramme an, die mehrsprachig zur Verfügung stehen. Lehrer hätten dann auch wieder mehr Zeit für ihre Schüler. Wer hier Interesse hat, kann sich bei einem renommierten Anbieter wie khanacademy  informieren. 

Wir sind gerne bereit, mit Eltern in Blieskastel über die Verbesserung unseres Schulsystems zu diskutieren mit dem Ziel, für unsere Kinder und Jugendlichen die schulischen Voraussetzungen zu schaffen, die sie für einen erfolgreichen Start nach der Schule fit machen. 

Karl-Heinz Wolf, Stadtratsmitglied für die FDP in Blieskastel

Menü schließen